Oikocredit Niedersachsen-Bremen e.V.
April 2020

Liebe Leserinnen und Leser des Newsletters,

2019 war ein gutes Jahr für Oikocredit. Notwendige Veränderungen wurden abgeschlossen, ein positives Finanzergebnis erzielt und nachhaltiges Wachstum mit maximaler sozialer Wirkung verbunden. Wir haben damit unsere Basis verbessert, um den großen, aktuellen Herausforderungen zu begegnen.

Im Mittelpunkt der Arbeit von Oikocredit standen und stehen wirtschaftlich benachteiligte Gemeinschaften – so beschreibt es Thos Gieskes, Geschäftsführer von Oikocredit International, im Jahresrückblick 2019. In Zeiten von Covid-19 benötigen sie umso mehr unsere internationale Solidarität. Wie Oikocredit ihren Partnern in dieser ungewissen Zeit zur Seite steht, lesen Sie hier. Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, hat die Geschäftsführung von Oikocredit eine Dividende von 1 % für das Geschäftsjahr 2019 vorgeschlagen. Ob dies angesichts der besonderen Entwicklung seit Anfang März sinnvoll für die Organisation ist oder ob es wichtiger wäre, die Rücklagen von Oikocredit zu stärken, wird derzeit diskutiert. Die endgültige Entscheidung darüber trifft wie immer die jährlich stattfindende Generalversammlung der Genossenschaft, an der auch unser Förderkreis im Juni stellvertretend für unsere Anleger*innen teilnehmen wird.

Auch auf uns im Förderkreis hat die Corona-Pandemie direkten Einfluss: Veranstaltungen mussten abgesagt werden, unseren Arbeitsplatz haben wir zum Teil ins Wohnzimmer verlegt, wir koordinieren uns per Videokonferenz oder stimmen uns telefonisch ab. Das klappt so weit ganz gut. Nur die längerfristige Planung ist etwas schwierig: So haben wir unsere verschobene Mitgliederversammlung in Braunschweig zusammen mit der Open-fair auf den 25./26. September terminiert. Aber ob sie dann stattfinden kann? Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Die Kolleg*innen aus den größeren Förderkreisen haben digitale Formate weiter entwickelt und z.B. verschiedene Webinare vorbereitet. Wir als kleiner Förderkreis können davon profitieren, denn Sie sind selbstverständlich auch dazu eingeladen. Die Termine dazu finden Sie in diesem Newsletter. Wir planen ebenfalls zukünftig eigene Webinare anzubieten - mehr dazu dann im nächsten Newsletter.

In der Hoffnung, dass Sie und Ihre Lieben gesund sind, wünschen wir viel Spaß beim Lesen des Newsletters!

Herzliche Grüße

Franziska Dickschen

 
Wilfried Steen

Videobotschaft unseres Vorsitzenden

Zur aktuellen Situation und zur Verschiebung unserer Jubiläumsfeierlichkeiten und Mitgliederversammlung wendet sich unser Vorsitzender, Wilfried Steen, mit einer persönlichen Nachricht an Sie. Das Video finden Sie hier.

 
©Adam Niescioruk, Unsplash

Oikocredit und Covid-19

Wie werden die Aktivitäten von Oikocredit durch das Coronavirus beeinträchtigt? Wie sind die Partnerorganisationen von Oikocredit und deren Kund*innen vom Coronavirus betroffen? Wie wird sich das Coronavirus langfristig auf Oikocredit auswirken? Fragen und Antworten rund um Oikocredit und die Corona-Pandemie finden Sie auf unserer Website. Außerdem veröffentlichte Oikocredit International eine Sonderseite (in englischer Sprache), auf der Sie die neusten Entwicklungen rund um das Thema Corona verfolgen können.

 

Soziale Wirkung in Zeiten der Pandemie

"Es heißt zwar, das Virus mache keinen Unterschied zwischen Arm und Reich – und dass es jeden treffen könne. Allerdings ist jetzt bereits klar, dass einkommensschwache Menschen am schwersten von den Folgen von Covid-19 betroffen sein werden." Und das bedeutet: Unser Auftrag ist wichtiger denn je. Warum das so ist und wie sich Oikocredit für ihre Partner einsetzt, beschreibt Ging Ledesma in ihrem Blog.

 

Blogbeitrag: Das Coronavirus in Afrika

In vielen afrikanischen Ländern dachte man lange, die Hitze würde wie ein Schutzschild gegen das Coronavirus wirken. Dann kam der erste Coronafall in Nigeria. Ein Bericht aus Togo, der Heimat von Narcisse Benissan-Messan aus dem Vorstand des Förderkreises Baden-Württemberg. 

 

#fairsorgung des fairen Handels

Viele Weltläden haben aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder nur eingeschränkt geöffnet. Damit Kund*innen weiterhin fair gehandelte Produkte kaufen und somit auch die Handelspartner weltweit unterstützen können, haben die meisten Weltläden nun kreative Verkaufsmöglichkeiten entwickelt. Eine davon ist die Aktion #fairsorgung.

 

Oikocredit-Webinare

Unsere Kolleg*innen vom Westdeutschen Förderkreis bieten Webinare zu den unterschiedlichen Schwerpunktgebieten von Oikocredit an. Erfahren Sie mehr über die Study-Tour in Ghana, den Teeanbau in Ruanda oder Mikrofinanz in Argentinien. Alle angebotenen Webinare finden Sie auf ihrer Website in der Veranstaltungsübersicht oder in der Terminübersicht in diesem Newsletter.

 
Aus unserem Netzwerk mitgemacht hat schon Yinka R. aus Lagos, Nigeria: Er überbrückt seine Langeweile mit Online-Stimmtraining mit seinen Freund*innen. ©Yinka R.

Sie sind gefragt!

#Lockdown weltweit. Wie gehen Sie mit der aktuellen Situation um? Wie kreativ gestaltet sich ihr Alltag, um sich an die Situation anzupassen? Welche neuen Formen von Solidarität wachsen aus dem Umgang mit dem Coronavirus? Wir möchten auf unseren Social Media-Kanälen einen Einblick geben, was in Zeiten von Corona in unserem Netzwerk passiert und freuen uns über Ihre Mithilfe:

Schicken Sie uns gerne Fotos aus ihrem Alltag zu, dir wir auf unserer Kanälen teilen dürfen. Bitte mit einer kurzen Info, was das Foto darstellt, wer es gemacht hat und wo es entstanden ist. Haben Sie Freunde, Verwandte oder Bekannte im globalen Süden, die gerne ihre Eindrücke mit uns teilen würden? Auch über ihre Fotos freuen wir uns sehr! Einfach per Mail an niedersachsen-bremen@oikocredit.de .

 

Übersicht der Webinare

 
Folgen Sie uns:

Oikocredit Förderkreis Niedersachsen-Bremen e.V. • Goslarsche Str. 93 • D-38118 Braunschweig • T: +49 531 261 55 86 • F: +49 531 261 55 88 • E: niedersachsen-bremen@oikocredit.de