Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Förderkreis Niedersachsen-Bremen
Suche

Oikocredit ermöglicht 17.500 Haushalten in Uganda Zugang zu Solarenergie

Oikocredit ermöglicht 17.500 Haushalten in Uganda Zugang zu Solarenergie

SolarNow.jpg09. Januar 2019

Zusammen mit SunFunder und responsAbility hat Oikocredit seine bisher größte Investition in das Solarunternehmen SolarNow abgeschlossen. Durch das Darlehen in Höhe von neun Millionen US-Dollar kann ein Ausstoß von über 210.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid vermieden werden.

09. Januar 2019

Oikocredit und responsAbility investieren neun Millionen US-Dollar in das netzunabhängige Solarunternehmen. Arrangiert wurde das Investment von SunFunder.

SolarNow verkauft, finanziert und installiert Solarsysteme und Solargeräte für Haushalte und Unternehmen ohne Zugang zum Stromnetz in Ostafrika. Das Solarunternehmen wurde 2011 gegründet und hatte 2017 bereits über 18.000 Anlagen verkauft. Das Investment wird es ihm ermöglichen, 17.500 neue netzunabhängige Solarsysteme bereitzustellen.

Durch die Nutzung von Solarenergie zur Beleuchtung anstelle von Kerosin wird der Ausstoß von über 210.000 Tonnen an Treibhausgasen vermieden. Das Unternehmen schätzt außerdem, dass mehr als 70.000 Frauen einen verbesserten Zugang zu Energie haben werden.

Dies ist das zweite Mal, dass Oikocredit und responsAbility zusammen mit SunFunder an der Finanzierung des Wachstums von SolarNow beteiligt sind. Vor 14 Monaten tätigten sie ein ähnliches Investment in Höhe von sechs Millionen US-Dollar.

Die drei Investoren haben zusammen auch schon in PEG Africa investiert. Der Oikocredit-Partner vertreibt ebenfalls Haussolaranlagen. Schon seit 2014 sind erneuerbare Energien ein Schwerpunkt in der Arbeit von Oikocredit. In den sogenannten Entwicklungsländern haben 1,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu Elektrizität, eine Milliarde Menschen hat nur unzuverlässigen Zugang. Solarenergie bietet eine Lösung für dieses Problem. Mit ihr können die Menschen ihre Wohnräume beleuchten, Mobiltelefone aufladen und sogar TV-Geräte und Kühlschränke mit Energie versorgen.

David ten Kroode, Renewable Energy Manager bei Oikocredit, sagt: „Wir sind stolz, das Wachstum von SolarNow zu unterstützen. Ihre Strategie, mit Energie unterversorgten Gemeinschaften eine große Bandbreite an Solarprodukten und -services anzubieten, steht im Einklang mit Oikocredits Mission, Armut durch den verbesserten Zugang zu Energie zu lindern.“

--

  • Gerne stellen wir Ihnen hochformatige Bilder zu redaktionellen Zwecken zur Verfügung
  • Für weitere Informationen oder Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Imke Schulte, Pressesprecherin Oikocredit Deutschland, Telefon: 069-2108-3110, Email: ischulte@oikocredit.de

« Zurück