Wählen Sie Ihre Region

Fenster schließen
West- deutscher FK FK Bayern FK Mittel- deutschland FK Nordost FK Niedersachsen - Bremen FK Nord- deutschland FK Baden - Württemberg FK Hessen - Pfalz

Warum gibt es Förderkreise (FK)?

Privatpersonen können nicht direkt Mitglied der Genossenschaft Oikocredit werden. Sie treten stattdessen einem der acht deutschen Förderkreise bei, über den sie bei Oikocredit Geld anlegen. Das gilt auch für Vereine, Stiftungen und Gemeinden, die bei Oikocredit investieren.

Suche

Soziale Wirkung: Oikocredits Partnerorganisationen erreichten im Jahr 2016 40 Millionen Menschen

cover-sepm-report-2016-de.jpg10.08.17

Im Jahr 2016 hat Oikocredit 40 Millionen Menschen mit inklusiven Finanzdienstleistungen erreicht. Davon waren 84 Prozent Frauen. 5.400 Haushalte bekamen durch Oikocredit-Mittel Zugang zu sauberem Strom. Das geht aus dem von Oikocredit veröffentlichten Bericht zum sozialen und ökologischen Wirkungsmanagement 2016 hervor.

Oikocredits Projektfinanzierungsportfolio betrug 2016 insgesamt 1.047 Millionen Euro. Davon sind 78 Prozent im Inklusiven Finanzsektor investiert. Dazu gehören neben Mikrofinanzinstitutionen (MFI) auch Banken, die kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fördern. Zudem finanzierte Oikocredit im vergangenen Jahr verstärkt Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien und in der Landwirtschaft, darunter 85 Fairhandelsbetriebe.

Oikocredit evaluiert Projekte auch nach Umweltindikatoren. Die im Jahr 2016 von der Genossenschaft unterstützten Projekte im Bereich Erneuerbare Energien ermöglichten rund 5.400 Haushalten Zugang zu sauberem Strom; dadurch wurde der Ausstoß von 6.960 Tonnen CO2 vermieden.

 „Mit über 40 Jahren Erfahrung als Sozialinvestor ist Oikocredit in einer verantwortungsvollen Position, um zum Abbau tradierter Ungleichheiten beizutragen und Fairen Handel sowie den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu fördern“, sagt Oikocredits Geschäftsführer Thos Gieskes und ergänzt:

„Wir haben den Anspruch, die Wirkung unseres Engagements stringent zu erfassen und verfolgen bei der Entwicklungsfinanzierung einen ganzheitlichen Ansatz. Wir meinen, dass finanzieller Ertrag Hand in Hand mit sozialen und ökologischen Zielen gehen muss.“

Linked documents
TitleFilesizeMIME-type
Bericht zum sozialen und oekologischen Wirkungsmanagement2.0 MBapplication/pdfdownload

« Zurück